Reisen

Ein Wochenende im Aqua Dome im Ötztal

Blick Seelenkogel

Familiensuite Aqua Dome

Vergangenes Wochenende haben wir einen Kurzurlaub im Hotel „Aqua Dome“ im Ötztal verbracht. Das Vier-Sterne Wellness Hotel eignet sich besonders für einen Familienurlaub und überzeugt mit seiner modernen Architektur. Das Interieur ist geprägt von hellem Holz und strahlt einen alpinen Charme aus. Es wurde im Jahr 2004 gebaut und hat 400 Zimmer. Das Hotel liegt direkt neben der Therme und wird durch einen Verbindungsgang zu einem Komplex vereint.

Das Hotel befindet sich in dem kleinen Örtchen Längenfeld und liegt in unmittelbarer Nähe zu dem Skigebiet Sölden. Hier liegt unser Erholungsort wunderschön eingebettet in das Bergpanorama der Ötztaler Alpen. Unsere Familiensuite war hinsichtlich der Größe und Ausstattung perfekt. Uns standen zwei Schlafzimmer, zwei Bäder und ein Wohnzimmer zur Verfügung. Der Blick zum Seelenkogel war eine Wohltat und wir konnten wunderbar die Sonnenstrahlen auf unserem Balkon genießen.

Wir fühlten uns sofort wohl und ein Stückchen weit Zuhause. Die Mini-Bar ist im Zimmerpreis inkludiert und wird täglich neu bestückt. Diesen Service kosteten wir natürlich voll aus und die „Almdudler“ flossen in Strömen. In unserer Suite standen zudem einige Gesellschaftsspiele zur freien Verfügung. Wir entdeckten die Liebe zu dem Spiel Lotti Karotti, welches unsere Kleinste mit fast drei Jahren klasse fand und begeistert mitspielte.

Aqua Dome

Aqua Dome

Am ersten Abend gingen wir zum Mondscheinbaden in die Therme, die jeden Freitag bis 24 Uhr geöffnet ist. In den vielen Aussenbecken beobachteten wir wie der Vollmond langsam hinter den Bergen aufging und die Sterne ihren Weg durch die Wolkendecke fanden. Die Therme war relativ leer und wir konnten das Schwimmbad fast exklusiv nutzen. Das Gefühl mit den Kindern im warmen Sole-Bad zu schweben und den Sternenhimmel zu beobachten war einzigartig.

Dieses Wochenende sollte etwas ganz Besonderes werden und wir wollten den geregelten Alltag auf den Kopf stellen. Die Kinder durften bis kurz vor 23 Uhr in der Therme baden und die klare Sternen-Nacht geniessen. Am nächsten Morgen spielten sie im Schlafanzug Verstecken und es wurde ziemlich spät bis wir Frühstücken gingen. Abends kuschelten wir im Schaukelstuhl und sahen uns gemeinsam den Film Ronja Räubertochter an. Wir fühlten uns wie im Wunderland und genossen jeden Moment in vollen Zügen.

Aqua Dome

Die Kinder waren ziemlich übermütig und liebten es die langen Hotelgänge in ihrem Bademantel und Schlappen entlang zu rennen. Das abendliche Nachspeisen-Buffet mit einem Schokoladen-Brunnen ließ ihre Herzen höher schlagen und sorgte für einen extra Energie-Kick. Dieser musste vor dem Schlafengehen natürlich mit ausgiebigen Wasserspielen und Toben besiegt werden. Danach schliefen sie spät Abends ziemlich erschöpft und glücklich ein.

Aqua Dome

Aqua Dome

Aqua Dome

Das Hotel besticht besonders durch sein riesiges SPA mit sieben Saunen und der Therme mit zwölf Becken. Das Thermalwasser kommt aus einer Tiefe von 1.865 Metern. Die Natrium-Chlorid-Sulfat-Schwefeltherme weist eine Temperatur von 26,7 Grad auf.

Der Thermendom in Form eines gläsernen Kristalls bietet zwei Innenbecken mit 34 und 36 Grad warmem Wasser. In der Freilufttherme befinden sich drei scheinbar schwebende Schalenbecken mit einem Durchmesser von 12 bis 16 Metern. Die Sole-Schale überrascht durch Unterwassermusik und Lichteffekte. Drinnen befinden sich des weiteren ein 25-m-Sportpool und  ein Aktivbecken mit Unterwasser-Fitnessgeräten. Zur Erholung nach dem Schwimmen können sich die Gäste in Ruhebereiche mit einem verglasten Panoramaraum zurückziehen.

Im abgetrenntem Kinderbereich befindet sich die Wasserwelt „Arche Noah“ mit kostenloser Betreuung von Fachpersonal. Hier befindet sich ein großes Schwimmbecken und ein Wasser Park an Deck eines Schiffes. Hier können die Kinder zwischen zwei verschiedene Rutschen entscheiden und in einem Indoor-Spielplatz austoben.

Wir werden sicherlich nächstes Jahr wiederkommen und uns auf eine Auszeit im Ötztal freuen. Dann werden wir sicherlich die Skipisten in Sölden und den Kinderlift in Gries ausprobieren.

Aqua Dome

Kirche Gries

Gries

 

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: