Rezepte

Schokoladen-Winterfutter

Haselnusskuchen

Haselnusskuchen

Vor kurzem habe ich auf Emmis Blog ein tolles Rezept für einen Haselnusskuchen ohne Mehl gefunden. Er schmeckt herrlich locker und macht mit der Schokoladen-Glasur richtig gute Laune. Ab und zu braucht man im kalten Winter eine extra Portion Kuchen mit Schokolade und heissen Kakao dazu. Nachdem das Wochenende wieder richtig kalt werden soll ist diese Rezept genau das richtige für Euch.

Zutaten:

  • 250 g Haselnüsse gemahlen
  • 250 g Puderzucker fein gesiebt
  • 5 Eier, Größe M 4 Eigelbe; davon 4 Eischnee, 1 Vollei
  • 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 1-2 Tüte Kuchenglasur, Zartbitter
  • 1 Handvoll ganze Haselnüsse zum Verzieren

Haselnusskuchen

  1. Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Jetzt trennst Du 4 Eier in 4 Eigelbe und 4 Eiweiße und gibst das 5. Ei als Vollei zu den 4 Eigelben.

  3. Die gemahlenen Haselnüsse vermengst Du mit dem gesiebtem Puderzucker, dem Vanillezucker und der Prise Salz in einer Schüssel.

  4. Die 4 Eigelbe mit dem Vollei mit einem Schneebesen kräftig schaumig rühren. Die Eiweiße steif schlagen.

  5. Die schaumig gerührten Eigelbe/Vollei unter die trockene Haselnuss-Masse ziehen und mit einem Rührlöffel kräftig rühren.

    Dabei musst Du den Bizeps etwas beanspruchen, da die Masse schwerfällig wird. Der Handmixer hilft leider nur bedingt, denn die Masse vergräbt sich sehr gerne in den Quirlen. Gleiches gilt beim Schneebesen.

  6. Danach hebst Du den steif geschlagenen Eischnee unter die Nuss-Masse so lange bis diese geschmeidig wird.

  7. Jetzt die Masse in eine gebutterte Springform füllen. Bitte beachte, die Masse geht nicht auf (ist ja kein Backtriebmittel drin), sie wird lediglich durchgebacken, was bedeutet die Füllhöhe in Deiner Springform bleibt. Sprich je größer die Springform, desto flacher Dein Kuchen.

  8. Den Kuchen bei 180 Grad Ober-/Unterhitze auf der zweiten Schiene von unten für ca. 45 Minuten backen. Bitte den „Stäbchenprobe“ machen, mit einem Holzstäbchen in den Kuchen stechen und wenn keine Masse daran haftet, dann ist er durch.

    Den Kuchen auskühlen lassen und mit dem Schokoladenguß bestreichen und nach Wunsch mit Haselnüssen verzieren.

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: