DIY

Das Sockenmonster

Am Wochenende besuchten uns Freunde und belebten eine Spielidee, die sie bei ihrem letzten Besuch mit unseren Kindern in endloser Schleife spielten. Der Hauptakteur bei dem Spiel war ein Socken, das sogenannte Sockenmonster, das auf keinen Fall still halten konnte und immer wieder wild und wahllos eines der beiden Kinder attackierte. Nur mit einem grossen Kissen, in das man das Sockenmonster einwickelte, konnte es kurzeitig gezähmt werden. Doch dann kam es schon wieder frei und der Spuk ging von vorne los.

Beim Besuch am Wochenende haben unsere Freunde ihre Idee perfektioniert und zwei selbstgebastelte Sockenmonster aus der Tasche gezaubert. Die Kinder waren begeistert und kreischten jedes Mal laut auf, als das Sockenmonster wieder angriff.

Natürlich kann man das Spiel auch umkehren und das Sockenmonster geht friedlich spazieren, summt dabei ein Liedchen und plötzlich greift ein Kind das Sockenmonster an und es muss flüchten. Dem Spiel sind keine Grenzen gesetzt und es macht nicht nur den Kindern Spass, sondern auch den Grossen. Besonders wenn die Kinder Abends friedlich in ihren Betten schlummern, weil das Sockenmonster sie so erschöpf hat.

Um ein eigenes Sockenmonster zu kreieren, nimmt man einen alten Socken, näht ein paar Knöpfe als Augen an (wahlweise mit Augenbrauen) und dann noch die Haare aus Wolle annähen. Zum Schluss kann man die Zunge noch mit alten Stoffresten auf die Sohle vom Socken nähen und fertig ist das Sockenmonster.

Foto 1
Foto 4Foto 3

Das könnte dich auch interessieren

1 Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: