DIY

Sankt Martins Laternen basteln

Sankt Martin Laterne

Noch eine Woche und dann ist Montag, der 11. November, das Fest des heiligen Sankt Martin und damit verbunden das Laternenlaufen vieler Kindergartenkinder.

Von daher habe ich heute mitgeholfen die Laternen der Kinder fertigzustellen. Für Mia war das alles sehr aufregend, denn es ist ihr erster Sankt Martins Umzug.

Ich finde die Kinder haben mal wieder bewiesen, dass in jedem Einzelnen ein kleiner Künstler steckt. Die Hingabe und Freude, mit der sie bei der Arbeit waren haben mich richtig angesteckt!

Man benötigt: Kleber, Wachsmalkreiden, bunte Herbstblätter, starkes Transparentpapier, Lochzange oder spitzer Gegenstand, Bügeleisen, Haushaltspapier, Backpapier, runde Einfassung für Laternen aus Pappe (Bastelladen), Draht, Stock und ein Teelicht.

Erster Schritt: die Laternen werden mit Blättern beklebt und mit viel Wachsmalkreide bemalen. Je mehr Kreide die Kinder benutzen, desto schöner verlaufen die Farben beim Bügeln.

Laterne bastelnLaterne basteln
Zweiter Schritt: jetzt werden die fertigen Transparentbögen gebügelt, damit die Blätter glatt anliegen und die Farbe der Wachsmalkreide verläuft. Beim Bügeln darauf achten, dass zuerst eine Unterlage auf den Tisch gelegt wird, danach eine Schicht herkömmliches Haushaltspapier, dann der fertig gebastelte Bogen und dann das Backpapier.

IMG_3755IMG_3754

IMG_3748Dritter Schritt: nun kommt der kniffeligste Teil, denn jetzt muss man den Bogen um die vorgefertigte Laternen Einfassung aus Papier kleben. Hierbei benötigen die Kinder unbedingt die Hilfe der Erwachsenen.
Vierter Schritt: jetzt werden noch zwei Löcher auf den gegenüberliegenden Seiten gebohrt und dort wird der vorgebogene Draht befestigt. Das Teelicht wird zum Schluss mit doppelseitigen Klebeband am Boden der Laterne festgeklebt.

Viel Spass beim Leuchten Ihr kleinen Sternchen!

Das könnte dich auch interessieren

Keine Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    %d Bloggern gefällt das: